Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Gut Holz 66 Lauf kann zu den Bayerischen Meisterschaften im Breitensportkegeln in München und Bamberg zahlreiche Keglerinnen und Kegler entsenden. Diese konnten sich bei der Bezirksmeisterschaft mit ihren Leistungen direkt qualifizieren.

weiterlesen...

Bezirksmeisterschaft '24

Ergebnisse Hobby

 


Bayernpokal '23

Auslosung


 

Deutsche Meisterschaften 2022

Ergebnisse EuP: vbfk.de

Ergebnisse MuT: vbfk.de

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Medaillenregen für Laufer Kegler

 

LAUF (mb) – Gut Holz 66 Lauf kann zu den Bayerischen Meisterschaften im Breitensportkegeln in München und Bamberg zahlreiche Keglerinnen und Kegler entsenden. Diese konnten sich bei der Bezirksmeisterschaft mit ihren Leistungen direkt qualifizieren.

 

An insgesamt 13 Spieltagen wurde auf den Kegelbahnen der 4-Bahnen-Anlage des TSV Lauf die Bezirksmeisterschaft für den Bezirk Nord (Ober-, Unter-, Mittelfranken) durchgeführt. Genau errechnete Quoten entscheiden, wer einen der begehrten Startplätze in insgesamt 17 Einzel- und Mannschaftsdisziplinen bei den Bayerischen Meisterschaften erhält. Die Mannschafts- und Paarwettbewerbe werden am 22./23. Juni in München, die Einzel- und Tandemdisziplinen am 6./7. Juli in Bamberg von der Vereinigung Bayerischer Freizeitkegler VBFK durchgeführt. Hier gilt es, den harten Ausleseprozess erneut zu überstehen, um im Herbst bei den Deutschen Meisterschaften in Weinheim/Baden und München/Bayern dabei zu sein.

 

In den Einzeldisziplinen zeigten insgesamt 7 Keglerinnen und Kegler ihr Können, wovon einige nun auf den 6- Bahnen-Anlagen der Victoria Bamberg bzw. der TSG 05 Bamberg den Laufer Verein vertreten werden. Im Einzel der Frauen verfehlte Nadine Korzendorfer mit 451 Kegeln knapp den Titelgewinn, freute sich aber dennoch über Silber. Dahinter reihte sich ihre Clubkameradin Marion Gloßner-Fuchs mit 449 Kegeln ein, die als amtierende Bayerische und Deutsche Meisterin in die weiteren Wettbewerbe ins Rennen geht. Einen BM-Startplatz sicherten sich auch Felizitas Wellein als Vierte bei Frauen-Seniorinnen A mit 401 Kegeln sowie Jutta Dorsch auf Rang 6 bei Frauen-Seniorinnen B mit 399 Kegeln. Sylvia Sandner musste verletzungsbedingt ihren Start bei den Frauen-Seniorinnen A beim Stand vom 379 Kegeln abbrechen und muss hier ihr Glück im nächsten Jahr erneut probieren. Neuer Bezirksmeister bei den Männer-Senioren A darf sich Markus Berger (461) nennen. Maximilian Deuerlein liegt bei den Männern mit 408 Kegeln auf Platz 18 zu weit von den Qualifikationsplätzen entfernt.

 

Bei den Frauen-Paaren verwiesen Nadine Korzendorfer (452) und Marion Gloßner-Fuchs (465) mit dem Bestergebnis von 917 Kegeln ihre Konkurrentinnen auf die weiteren Plätze. Jutta Dorsch (387) und Sylvia Sandner (453) belegten mit 840 Kegeln den 6. Rang. Für den BM-Start in München konnten sich alle 3 Mixed-Paare empfehlen, die allesamt als Spielgemeinschaften auftraten. Bronze ging an Marion Gloßner-Fuchs (456) zusammen mit Tobias Mrasek (444; SKG Grün-Weiß Hohenberg) bei 900 Kegeln. Auf dem vierten Rang (884) kegelten sich Nadine Korzendorfer (436) und Sebastian Korzendorfer (448; SKC Schirnding-Arzberg). Das Laufer Aufgebot komplettieren Markus Berger (441) und Heike Böttner (430; SKG Grün-Weiß Hohenberg) mit 871 Kegeln auf Platz 7. Gloßner-Fuchs und Mrasek werden als BM-Titelverteidiger auf starke Konkurrenz aus den eigenen Reihen treffen.

 

Für die Frauen-Mannschaft (1619) mit Jutta Dorsch (371), Sylvia Sandner (402), Felizitas Wellein (422) und Nadine Korzendorfer (424) heißt es nun abwarten. Das Quartett landete auf Platz 3 der 4 gestarteten Teams und muss als Nachrücker auf einen Start in München hoffen. Direkt qualifizieren konnte sich die Mixed-Mannschaft als Spielgemeinschaft mit SKC Schirnding-Arzberg. Nadine Korzendorfer (424), Markus Berger (447), Melanie Griesch (427) und Sebastian Korzendorfer (478) überzeugten mit 1776 Kegeln auf dem 3. Platz.

 

Keine Medaillen, dafür aber 3 BM-Fahrkarten nach Bamberg gab es im Tandemwettbewerb für Gut Holz 66 Lauf. Jutta Dorsch und Sylvia Sandner erzielten im 4x30 Wurf-Wettbewerb bei den Frauen 490 Kegel und Platz 4. Bei den Mixed-Tandems spielten sich Markus Berger und Heike Böttner mit 536 Kegeln auf Rang 6, Nadine Korzendorfer und Sebastian Korzendorfer mit 529 Kegeln auf den 8. Platz. Beide Doppel nutzten auch hier die Gelegenheit, Spielgemeinschaften innerhalb des Bezirkes zu bilden.

 

Wie bereits im Vorjahr nutzten wieder etliche Hobbykegler die Möglichkeit, ebenfalls über die Distanz von 50 Wurf in die Vollen an den Start zu gehen, wobei jedoch keine weiterführende BM-Qualifikation möglich war. Die Suche nach den Bezirksmeisterinnen und Bezirksmeistern musste zeitlich ausgelagert werden, so dass dieser Wettbewerb bereits im Januar/Februar ausgetragen wurde.

Bei den Mannschaften setzten sich die Samstagskegler Speikern mit 1132 Kegeln gegenüber Knapp Daneben (1091)  und Kunnerla Schnaittach (1082) durch. Sabine Neumann (Samstagskegler Speikern; 286) triumphierte im Frauen-Einzel vor ihrer Clubkameradin Birgit Deuerlein (284) sowie Sieglinde Steinwagner (Knapp Daneben; 277). Die Plätze bei den Männern teilten Peter Klaußner (Kunnerla Schnaittach; 292), Christian Streit (Knapp Daneben; 290) und Michael Lingl (Fa. Fackelmann; 288) unter sich auf.