Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zwei Laufer Kegler Europameister

Vom 30. Mai bis 1. Juni fand die 7. Europa-Meisterschaft der Breitensportkegler statt, bei der Marion Gloßner-Fuchs und Markus Berger von Gut Holz 66 Lauf für den Landesverband Bayern an den Start gehen durften. Beide gewannen mit ihren Auswahlmannschaften die Goldmedaille und spielten sich zudem in ihren Einzeln unter die Top Ten.

weiterlesen...

 

Medaillenregen für Laufer Kegler

Gut Holz 66 Lauf kann zu den Bayerischen Meisterschaften im Breitensportkegeln in München zahlreiche Keglerinnen und Kegler entsenden. Insgesamt 8 Titelgewinne gehen auf das Konto des Traditionsvereins.

weiterlesen...

 


 Startpläne BM 2019 unter vbfk.de

Mannschaften/Tandems

Einzel/Paare/Jugend

 


Verbandsmeisterschaft

17.08.-25.08.2019

in Lauf

Bahnbelegung

 
Bezirksmeisterschaft 2019
 
 

 Silber und Bronze zum Jahresabschluss

 

KARLSTADT (mb) – Mit weiterem Edelmetall beenden die Breitensportkegler von Gut Holz 66 Lauf das überregionale Sportjahr. Beim Bayernpokal-Finale im Kegelcenter Karlstadt holten sich die beiden Mixed-Mannschaften Silber und Bronze.

 

Beim Bayernpokal handelt es sich um einen überregionalen Wettbewerb, an dem alle bayerischen Vereine teilnehmen können, die Mitglied der Vereinigung Bayerischer Freizeitkegler VBFK sind. Per Losentscheid treffen zwei Vierer-Mannschaften aufeinander, wobei am Ende nur der Sieger in die nächste Runde vorrückt. Dabei werden die Gegner erfahrungsgemäß von Runde zu Runde durch das unerbittliche K.-O.-System immer stärker. Gut Holz 66 Lauf schickte in dieser Saison eine Frauen-, eine Männer- und drei Mixed-Mannschaften ins Rennen, wobei zwei Teams durch Spielgemeinschaften mit dem Partnerverein KG Berching entstanden.

 

Bereits in der ersten Begegnung gegen KC Kirchseeon 1 konnte das Mixedquartett mit 1795:1631 überzeugen. Marion Gloßner-Fuchs (464), Jutta Dorsch (435), Markus Berger (459) und Markus Haberkorn (437) ließen dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Auch im Auswärtsduell gegen KC Pollenfeld lief mit 1700:1747 alles nach Plan, wobei mit Marion Gloßner-Fuchs krankheitsbedingt eine der Leistungsträgerinnen ausfiel. Markus Berger (440), Felizitas Wellein (410), Jutta Dorsch (419) und Markus Haberkorn (448) lösten sich die Fahrkarte in die nächste Runde. Dort traf man auf SV Mitterteich aus der Oberpfalz. Unbeeindruckt legten Markus Berger (442), Jutta Dorsch (465), Marion Gloßner-Fuchs (459) und Markus Haberkorn (499) 1865 Kegel auf die Bahnen, denen ihr Gegner nur 1789 Kegel entgegensetzen konnte. Zum 5. Mal in Folge zog damit das Team ins Bayernpokal-Finale ein.

 

Die Spielgemeinschaft Gut Holz 66 Lauf/KG Berching 1 hatte ihre Bewährungsprobe beim KC Egmating 2. Hartmut Schmidt (447), Anton Heinlein (396), Marga Stadler (431) und Regina Fuchs (404) konnten mit 1612:1678 jedoch den Sieg davontragen. Auch in Runde 2 ging die Reise in die Münchner Ecke zum KC Kirchseeon 2. Deutlich knapper, aber mit einem 1604:1616-Sieg beendeten Roland Dorsch (409), Anton Heinlein (398), Marga Stadler (429) und Regina Fuchs (380) das Duell. Die Partie zum Einzug ins Finale wurde dann von der KG Dietfurt-Töging abgesagt, so dass man sich unter den letzten vier Teams wiederfand.

 

Auf der 8-Bahnen-Anlage in Karlstadt trafen die beiden Mixed-Mannschaften auf ihre Kontrahenten vom KC Dollnstein und der SpG SKC Schirnding-Arzberg/SKC Glück Auf Waldsassen. Damit stand fest, dass der Wettbewerb mit mindestens einer Medaille für GH 66 enden würde. Dennoch war das Ziel, sich möglichst weit vorne zu platzieren. Für das reine Laufer Team legten Jutta Dorsch und Marion Gloßner-Fuchs 410 bzw. 454 Kegel vor. Ihre Clubkameraden Markus Berger und Markus Haberkorn konnten ihr Leistungspotential an diesem Tag leider nicht voll entfalten und blieben bei 401 bzw. 446 Kegel hängen. Das Gesamtresultat von 1711 Kegeln sollte am Ende für den Bronzerang reichen. Besser machte es die Spielgemeinschaft mit der KG Berching. Hier stellte insbesondere Marga Stadler mit dem Bestergebnis des Tages von 476 Kegeln die Weichen für den späteren Erfolg. Zusammen mit Hartmut Schmidt (436), Anton Heinlein/Roland Dorsch (375) und Regina Fuchs (428) konnten 1715 Kegel erzielt werden, was insgesamt Platz 2 bedeutete. Ganz nach oben aufs Siegerpodest katapultierte sich der KC Dollnstein mit 1731 Kegeln. Mit etwas mehr Glück hätte aber beiden Teams der Griff nach Gold gelingen können. Die Siegerehrung wurde von VBFK-Präsident Roland Schiffner durchgeführt. Marion Gloßner-Fuchs wechselte hier kurz in die Rolle der VBFK-Sportdirektorin, bevor sie selbst mit ihrer Mannschaft die verdiente Medaille und einen Pokal entgegennehmen durfte.

 

Während die Frauen nach einem Freilos in der zweiten Spielrunde gegen Ma ka’s so lohng Kempten die Nase mit 1583:1577 noch vorne hatten, mussten sie sich den späteren Finalistinnen von der SKG Grün-Weiß Hohenberg mit 1723:1580 beugen. Nach einem vielversprechenden Start gegen KG Moosinning (1547:1680) schieden die Laufer Männer unglücklich gegen Ma ka’s so lohng Kempten (1660:1650) aus. Die Spielgemeinschaft GH 66/KG Berching 2 musste sich ebenfalls in ihrem ersten Spiel gegen SV Mitterteich (1765:1733) aus dem Wettbewerb verabschieden.

 

Alle Ergebnisse unter: www.vbfk.de

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?